Urlaub trotz Corona: Das müsst ihr jetzt wissen

Viele von uns haben sich das Jahr 2020 definitiv ganz anders vorgestellt. Die Corona-Pandemie hat uns nicht nur im alttäglichen Leben massiv eingeschränkt, sondern auch dazu geführt, dass jegliche Reiseplanung über Bord geworfen werden musste. Nun werden die Grenzen nach und nach wieder geöffnet und ein Urlaub in der Ferne scheint wieder möglich. Doch worauf sollte man jetzt achten? Das erklären wir euch hier.

1. Reiseziel

Seit dem 15. Juni 2020 hat die Bundesregierung die Reisewarnung für Touristen für rund 30 europäische Staaten aufgehoben. Trotz weiterhin geltender individueller Reisehinweise sind die 26 Partnerländer in der Europäischen Union und die vier Staaten des grenzkontrollfreien Schengenraums wieder zugänglich. Eine Liste mit riskanten Reisezielen wurde vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht und weiterhin ständig aktualisiert. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

2. Einreisebedingungen

Gerade in den Ländern, die als noch nicht sicher gelten, aber auch in anderen Ländern, wie etwa Großbritannien, gilt eine 14-tägige Quarantäne die eingehalten werden muss. Für einen typischen 12-Tage-Urlaub am Meer sind diese Maßnahmen eher ungeeignet. Manche Reiseziele haben auch bestimmte Einschränkungen, etwa in der Zahl der Teilnehmer*innen von Stadtführungen oder Tagesausflügen. Auch bestimmte andere Angebote, wie Museen oder Pool-Anlagen können nur eingeschränkt genutzt werden. Informiert euch daher ausführlich darüber, bevor ihr die Reise antretet.

3. Die richtige Versicherung

Geht vor Abreise eure Versicherungsunterlagen durch und kontrolliert, ob eure Reisekrankenversicherung eine Corona-Infektion abdeckt. Allgemein gilt: Die Reisekrankenversicherung bietet euch Versicherungsschutz im Fall einer neu auftretenden Erkrankung im Ausland. In vielen Fällen seid ihr somit auch im Fall einer Corona-Infektion versichert und werdet von lokalen Ärzten ohne weiteres behandelt.

4. Pauschalreisen sichern euch ab

In Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig für jeden Fall gut abgesichert zu sein. Sollte man sich gerade im Urlaub befinden und von einer Reisewarnung überrascht werden, so muss sich der Veranstalter um alles kümmern. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für eine vorzeitige Rückreise an und man kann seinen Urlaub ruhigen Gewissens genießen!

5. Große Ansammlungen von Menschen vermeiden

Nur, weil die ersten Einschränkungen im Reiseverkehr aufgehoben wurden, bedeutet dies nicht, dass wir plötzlich wieder außer Gefahr sind. Viele Regelungen, wie die Maskenpflicht und der vorgeschriebene Mindestabstand gelten in den meisten Ländern weiterhin und müssen eingehalten werden, um die Rate der Neuinfektionen niedrig zu halten. Gerade als Tourist ist es ratsam, sich vorher einen genauen Plan zu erstellen und Tickets für Sehenswürdigkeiten gegebenenfalls im Vorfeld zu reservieren. So vermeidet man nicht nur lange Schlangen und Wartezeiten, sondern kann sich auch sicher sein, dass der Eintritt in kleinen Gruppen gewährleistet wird. 

6. Alternative

Wem trotz offener Grenzen die Lage immer noch zu heikel ist, aber nicht auf seine Urlaubsreise verzichten möchte, hat auch andere Möglichkeiten. Immerhin beschert uns der Sommer auch hier mal wieder Rekordtemperaturen. Sonnenfans kommen also voll auf ihre Kosten.

Dass passt zum Urlaubstrend 2020: das Caravaning. Durch Corona haben viele die Natur wieder für sich entdeckt. Mit dem Wohnwagen oder dem Zelt geht es an die schöne Ecken Deutschlands ohne sich viel über Kontaktsperren Gedanken machen zu müssen. Schließlich seid ihr in der meisten Zeit ohnehin an der frischen Luft.

Wieso nicht also einen Kurztrip an das Steinhuder Meer – der größte See Niedersachsen – nicht weit von Hannover? Oder an die Mecklenburgische Seenplatte? Oder auf Wandertour durch den Bayrischen Wald? Deutschland hat viel zu bieten: vor allem aber Erholung!

Und wer auf etwas mehr Action steht, für den bieten hiesige Hochseilgärten oder Wasserski-Anlagen den geliebten Nervenkitzel. Man kann sagen was man will, aber langweilig wird es in der Heimat definitiv nicht. Also warum nicht auch hier Urlaub machen? Eben! 

Egal ob am Strand, in der Stadt oder auch einfach mal Zuhause, wir wünschen allen einen schönen Sommer. Eine Auszeit hat sich nach diesem doch schon sehr anstrengenden und sehr speziellen halben Jahr jeder verdient. Bleibt gesund und passt auf euch und eure Lieben auf, euer Hauswirtschaft… immer wieder neu -Team!

Quellen: