4 Tipps, die deinen Haushalt vereinfachen

„Das bisschen Haushalt“ kann manchmal ganz schön kompliziert und nervig sein. Kein Wunder: Bei so vielen Bereichen und Aufgaben, muss man auf viele Einzelheiten achten und darf dabei bloß nicht den falschen Reiniger, für die falsche Fläche verwenden.

Geht das nicht einfacher? Doch, es geht! Passend zum Tag der Einfachheit haben wir vier Alleskönner-Tipps rausgesucht, die dir den Haushalt einfacher machen!

Was ist Einfachheit?

Einfache Antwort: Das Gegenteil von Komplexität.

Ausführliche Antwort: Einfachheit heißt im Prinzip nichts anderes, als einen Zustand, der sich darüber auszeichnet mit nur wenigen Faktoren zu seinem Entstehen zu gelangen. Wissenschaftlich betrachtet gilt das Prinzip dafür, einen gegebenen Sachverhalt mit so wenig Elementen wie möglich zu erklären.

Was hat das mit mir zu tun?

In einem Haushalt werden jeden Tag Produkte konsumiert und gebraucht, die nach unserer Definition eine sehr komplexe Zusammensetzung haben. Wenn man sich zum Beispiel die Inhaltsstoffe auf einer Flasche Haushaltsreiniger ansieht, findet man hier oft eine ellenlange Liste mit den verschiedensten Chemikalien. Das geht leider nicht anders, denn diese Reiniger müssen lange Transportwege und Lagerzeiten überstehen, bevor sie bei uns Zuhause zum Einsatz kommen. Ohne diese komplexe Zusammensetzung aus vielen Chemikalien ist das gar nicht möglich.

Das Prinzip der Einfachheit ist eine gute Möglichkeit im Leben achtsamer mit sich selbst und der Umwelt umzugehen. Dafür muss man nicht von heute auf morgen zum Extrem-Minimalisten werden. Für den Anfang ist es hilfreich, sich erstmal darüber bewusst zu werden, an welchen Stellen man seinen Haushalt einfacher gestalten möchte. Zum Beispiel kannst du mit wenigen Zutaten Reiniger, Pflegeprodukte und auch Lebensmittel selber herstellen. Das spart langfristig Geld und du kannst auf neugekaufte Plastikverpackungen verzichten. Wir haben dir vier Ideen zum Ausprobieren zusammengestellt.

Allzweckreiniger:

Alles was du für einen kraftvollen Allzweckreiniger brauchst, sind diese Zutaten:

  • 1 TL Natron in Pulverform
  • 1 TL geriebene palmölfreie Kernseife
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Sprühflasche
  • 1-2 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl (optional)

Herstellung:

  1. Gib das Wasser in einen kleinen Topf und erwärme es bei niedriger Temperatur
  2. Die geriebene Kernseife zum erwärmten Wasser in den Topf dazu geben
  3. Mit einem Schneebesen rühren, bis sich die Kernseife aufgelöst hat. Danach den Topf vom Herd nehmen und die
        Mischung abkühlen lassen.
  4. Die restlichen Zutaten dazugeben und verrühren.
  5. Den fertigen Reiniger komplett abkühlen lassen und dann in eine Sprühflasche füllen.
  6. Vor jeder Anwendung kurz durchschütteln.
  7. Fertig!

Deo-Spray selber machen:

Einen ganzen Tag Frische genießen kann man mit diesem einfachen selbstgemachten Deo-Spray.
Du brauchst:

  • 90 ml Wasser
  • 1 TL Natron in Pulverform
  • 1-2 Tropfen ätherisches Öl nach Belieben (Bitte vorher ausgiebig über die Anwendung von ätherischen Ölen informieren! Inhaltsstoffe und Zusammensetzung dringend beachten.)
  • Eine kleine Sprühflasche (zum Beispiel von einem alten Desinfektionsspray)

Herstellung:

  1. Das Wasser abkochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Natron im Wasser auflösen.
    Wichtig: Das Natron muss sich vollständig im Wasser auflösen, damit die Flasche nicht verstopft. Also keine Klümpchen übriglassen.
  3. Die Natron-Wasser-Mischung mit einem Trichter in die Flasche füllen.
  4. 1-2 Tropfen (maximal) ätherisches Öl hinzugeben und durch Schütteln gut vermischen.
  5. Fertig ist dein Deo!

Hinweis: Das Deo ist für ungefähr zwei Wochen haltbar. Wir empfehlen dir dein Deo in einer kleineren Menge herzustellen, damit es frisch ist und du frisch bleibst.

Fensterputz-Lauge:

Um deine Fenster zum Strahlen zu bringen, brauchst du keinen herkömmlichen Glasreiniger. Dieser Hinterlässt oft auf den Fenstern nur Schlieren, anstatt wirklich zu reinigen.
Das brauchst du für deine DIY-Fensterlauge:

  • 1 Liter lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Spülmittel (kein Balsamspülmittel: hinterlässt Schlieren)
  • 1/2 Verschlusskappe Spiritus
  • 2-3 Tropfen Glycerin (aus der Apotheke oder Online)

Herstellung:

  1. Fülle das Wasser in einen ausreichend großen Eimer.
  2. Das Spülmittel mit dazu geben und mit dem Wasser vermischen. Achte darauf, dass es nicht zu sehr schäumt.
  3. Spiritus und Glycerin hinzufügen und alles miteinander vermengen.
  4. Der Reiniger kann jetzt entweder direkt mit einem Lappen auf die Fensterscheiben aufgetragen werden oder in eine Sprühflasche eingefüllt und für später aufbewahrt werden.
  5. Denk daran, dass der selbstgemachte Reiniger eine kürzere Haltbarkeit hat und daher lieber in kleineren Mengen hergestellt werden sollte.

Tipp fürs Fensterputzen: Starke Sonne lässt die Fenster zu schnell trocknen und kann deshalb zu Schlieren führen. Wenn es draußen also schön sonnig ist, lieber die Füße hochlegen anstatt Fenster zu putzen!

Selbstgemachte Körperpflege:

Eine angenehm riechende Körperpflege für samtweiche Haut kannst du mit nur zwei Zutaten selber machen.
Alles was du brauchst:

  • 50 ml reines Jojoba- oder Mandelöl
  • 3-4 Tropfen naturreines Jasmin Duftöl (Dosierung und Inhaltsstoffe beachten!)

Herstellung:

Gebe das Duftöl in die Flasche des Jojoba- oder Mandelöls hinzu und fertig ist deine Körperpflege. Tipp: Am besten ziehen Körperöle ein, wenn die Haut noch etwas feucht ist, also direkt nach dem Duschen.

Kein Fan von Jasmin-Duft? Dann schau mal in diesen Beitrag rein. Hier findest du noch weitere Düfte, die du für deine Körperpflege nutzen kannst: 7 Düfte, die dich glücklich machen

Haben dir diese Tipps gefallen? Gibt es davon welche, die du schon ausprobiert hast? Lass uns wissen, ob dir dieser Beitrag gefallen hat und welche Themen dich noch interessieren würden, indem du auf unseren Social-Media-Kanälen den Beitrag zu diesen Blog-Beitrag kommentierst.

Quellen:

wundermittel-natron.info
smarticular.net
Willicks, Y. (2016). Meine 11 besten Haushaltstipps. Heidelberg: Edition Essentials GmbH & Co. KG.